Auf dem „Spessartweg 3“ von der Kinzig in den Hochspessart

Neuer Fernwanderweg im Spessart-Mainland

Der FrankenReporter Nr. 800 vom 15. Juni 2020spessart-mainland_spessartweg-3.jpg

Bild bestellen

„Wandern hoch 3“ ist das Motto im Spessart ab Juni 2020, wenn der neue „Spessartweg 3“ offiziell eröffnet wird. Der jüngste der drei Spessartwege ist 60 Kilometer lang und verläuft in Nord-Süd-Richtung durch das größte Laubmischwaldgebiet Deutschlands. Start ist in Bad Soden-Salmünster im Kinzigtal, Ziel der Luftkurort Heigenbrücken mitten im Hoch-spessart. Die Route wartet nicht nur mit den Thermen und Wellnessangeboten in Bad Soden-Salmünster und Bad Orb auf, sondern besticht auch durch viel Natur: Auf dem Weg liegen mehrere Natur-schutzgebiete, eines der schönsten Spessarttäler, Seenlandschaften, ein mystisches Moor, Wildparks und die weiten Wälder des Naturpark Spessart. Start und Ziel sind jeweils mit der Bahn erreichbar. In Heigenbrücken besteht außerdem direkter Anschluss an den „Spessartweg 2“, der ebenfalls auf 60 Kilometern bis hinunter zum Main führt. Wie auch der „Spessartweg 1“ und der „Spessartweg 2“ soll auch die neue Route noch in diesem Jahr mit dem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert werden.

Datum / Zeichen

FR-2020-06 / 1.201

Links

www.spessartweg.de

Schlagworte

Spessart-Mainland

Copyright

© Holger Leue