Auf einen Sprung an den See

Erfrischende Tipps für den Naturpark Altmühltal

Der FrankenReporter Nr. 801 vom 15. Juli 2020naturpark-altmuehltal_badesee-kratzmuehle.jpg

Bild bestellen

An den Badeseen im Naturpark Altmühltal lässt sich der Sommer entspannt und mit Abstand genießen. Viel Platz ist zum Beispiel am Kratzmühlsee zwischen Kinding und Beilngries. Neben Badespaß und Bootsverleih sorgt hier eine Minigolfanlage für Abwechslung. Außerdem können Badegäste auf der Terrasse des Seerestaurants gemütlich einkehren. Noch größer ist der Altmühlsee nahe Gunzenhausen. Hier sind auch Segler und Surfer richtig. Bei Riedenburg sorgt der Badesee St. Agatha an heißen Tagen für Erfrischung. Familien schätzen ihn auch wegen der nahen Sommerrodelbahn „Altmühlbob“, die inzwischen ebenfalls wieder geöffnet hat. Alle drei Seen liegen nahe der Trasse des „Altmühltal-Radwegs“ und sind auf familienfreundlichen Touren gut zu erreichen. Letzteres gilt auch für den Bechthaler Weiher zwischen Titting und Nennslingen, der romantisch zu Füßen einer Burgruine im Anlautertal liegt. Aber nicht nur die Seen laden im Naturpark Altmühltal zum Baden ein: Von Kelheim aus zieht es Sonnenhungrige an den Donaustrand bei Weltenburg.

Datum / Zeichen

FR-2020-07 / 1.178

Links

www.naturpark-altmuehltal.de/ draussen-baden

Schlagworte

Naturpark Altmühltal

Copyright

© Naturpark Altmühltal