Auferstehung in der Krippe

Ostern in Bamberg

Der FrankenReporter Nr. 785 vom 15. März 2019bamberg_passionskrippe.jpg

Bild bestellen

Dass Krippen nicht nur zum Weihnachtsbrauchtum gehören, zeigt ein Besuch in der UNESCO-Welterbestadt Bamberg. Fasten- und Passionskrippen haben hier eine lange Tradition. Solche „Ernsten Krippen“ umfassen die Kirchenjahreszeit von Palmsonntag bis Ostern und erzählen in verschiedenen Szenen die Passion Jesu. Zu sehen sind sie unter anderem in der Bamberger Maternkapelle (13. bis 28. April 2019) oder in der Tourist Information (9. April bis 2. Mai 2019). Zu empfehlen ist im Bamberger Land außerdem die Sonderausstellung mit Osterkrippen im Museum Hirschaid (7. bis 28. April 2019). Ein besonderer Konzerttipp für Besucher sind außerdem die Konzerte der „Capella Antiqua Bambergensis“. Die Musiker spielen auf historischen Instrumenten im stilvollen Ambiente von Schloss Wernsdorf, wodurch sie die Passionszeit des Mittelalters und der Renaissance musikalisch aufleben lassen.

Datum / Zeichen

FR-2019-03 / 929

Links

www.bamberg.info

Schlagworte

Bamberg | Steigerwald

Copyright

© Karl-Heinz-Exner / BAMBERG Tourismus & Kongress Service