Biergeheimnisse aus dem Felsenkeller

„Franken – Heimat der Biere.“ stellt Bier- und Brauereimuseen vor

Der FrankenReporter Nr. 803 vom 15. September 2020frs_1413_fraenkische-schweiz_buttenheim_brotzeit-und-kellerbier-im-biergarten-bierkeller-st-georgenbraeu.jpg

Bild bestellen

Wenn der Frühherbst warme Sonnentage bringt, zieht es die Franken noch einmal auf die Bierkeller, wo sie sich gern das frisch gezapfte, unfiltrierte Kellerbier unter alten Bäumen schmecken lassen. Dass die Kellersaison im Oktober ausklingt, ist aber noch längst kein Grund zur Traurigkeit, denn die heimischen Bierspezialitäten schmecken in gemütlichen Gaststuben ebenso gut. Dank der weltweit größten Dichte an Brauereien bietet das Bierland Franken den Genießern zu jeder Jahreszeit eine süffige Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Aber was ist das Geheimnis dieser eindrucksvollen Bier-tradition? Und wie entsteht eine solche Geschmacksvielfalt aus den einfachen Zutaten Hopfen, Malz, Hefe und Wasser? Um das herauszufinden, wagen sich Neugierige in Nürnberg in die Felsen-gänge unter der Stadt oder bei Beilngries im Naturpark Altmühltal ins Felsen-keller-Labyrinth im Hirschberg. Die Keller, in denen früher das Bier kühl gelagert wurde, sind hier zu Bier- und Brauereimuseen geworden. Wer mehr über das Brauhandwerk und die Bierherstellung erfahren möchte, muss aber nicht unbedingt in den Keller steigen. Mit ihren spannenden, vielfältigen und teils interaktiven Ausstellungen geben auch die weiteren fränkischen Bier- und Brauerei-museen Einblick in die Braukunst und die Biertradition – etwa das Bayerische Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof oder Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt mit Brauereimuseum in Bayreuth. Eines ist hier sicher: Eine trockene Angelegenheit wird der Rundgang nicht! Mehr über die Museen finden Interessierte auf der Website „Franken – Heimat der Biere.“, die auch viele weitere Infos rund ums fränkische Bier bietet.

Datum / Zeichen

FR-2020-09 / 1.782

Links

www.franken-bierland.de/ museen

Schlagworte

Nürnberg | Städteregion Nürnberg

Copyright

© FrankenTourismus / Holger Leue