Eine Stadt als Abenteuerspielplatz

Tipps für den Familienurlaub in Nürnberg

Der FrankenReporter Nr. 802 vom 17. August 2020Kind in Nürnberg – Kinderstadtführung | Child in Nuremberg – Guided Tour for Children

Bild bestellen

Zuerst ein Besuch in der Delfinlagune, dann ein Streifzug durch die geheimnisvollen Felsengänge unter der Stadt oder ein Abenteuer mit den Playmobil-Piraten: Familien erleben in Nürnberg spannende Ferientage. Die Stadt bietet Spiel, Spaß und Abenteuer für jedes Alter. Ein Highlight für kleine Tierfans ist etwa der Besuch im Tiergarten Nürnberg. Die weitläufige Anlage im Reichswald zählt zu den schönsten zoologischen Gärten in Europa. Hier leben Giraffen, Tiger, Eisbären, Leoparden und viele weitere Exoten neben heimischen Tierarten. Einmalig in Deutschland ist die Delfinlagune, in der die sympathischen Meeressäuger fast das ganze Jahr über im Freien schwimmen. Im nahen Zirndorf werden die kleinen Helden aus dem Kinderzimmer ganz groß: Der Playmobil FunPark lässt Kinder in die bekannten Spielwelten der kleinen Figuren eintauchen: Sie entern zum Beispiel das Piratenschiff, erstürmen die Burg oder toben zwischen Meerjungfrauen im Wasser. Der Freizeitpark bietet jede Menge Möglichkeiten, aktiv zu werden und kommt dabei ganz ohne Fahrgeschäfte aus. Aber auch die Nürnberger Altstadt, über der stolz die mächtige Kaiserburg thront, ist ein echtes Abenteuerland. Mutige Entdecker wagen sich sogar in die Unterwelt vor: Die Felsengänge im Burgberg oder die gruseligen Lochgefängnisse lassen sich bei Führungen erkunden. Der Stadtrundgang wird als Schnitzeljagd oder mit dem interaktiven Freizeitspiel ParaPoly zum Highlight für Rätselfans. Die Nürnberger Museumslandschaft hat für Familien ebenfalls viel zu bieten – nicht nur das Spielzeugmuseum mit über 1.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Im KiBaLa, dem Kinderbahnland des DB Museums, werden kleine Besucher zum Beispiel zu Lokführern. Im Museum Industriekultur lädt noch bis 10. Januar 2021 die Mitmach-Ausstellung „Die Tüftelgenies“ zum Experimentieren und Ausprobieren ein. Und das Nicolaus-Copernicus-Planetarium nimmt die Besucher mit auf eine Reise zu den Sternen. Wenn die Eltern sich zwischendurch mal eine Pause gönnen möchten, bieten sich Nürnbergs Parkanlagen mit ihren großen Spielplätzen für einen Zwischenstopp an. Wer eine Stärkung braucht, hat es in Nürnberg außerdem nie weit zum nächsten Biergarten, Café oder auch Bratwurst- und Brezenstand. Außerdem profitieren Familien in Nürnberg von speziellen Angeboten und Vergünstigungen – zum Beispiel mit der Nürnberg Card, bei der einige Eintritte schon inklusive sind.

Datum / Zeichen

FR-2020-08 / 2.668

Links

tourismus.nuernberg.de/ kinder-familien

Schlagworte

Nürnberg | Städteregion Nürnberg

Copyright

© Florian Trykowski