Geburtsstunde der bayerischen Demokratie

Ausstellung und Führung zu „100 Jahre Bamberger Verfassung“

Der FrankenReporter Nr. 783 vom 15. Januar 2019bamberg_regierungsbank_mp_hoffmann.jpg

Bild bestellen

Am 14. August 1919 wurde die erste demokratische Verfassung des Freistaats Bayern verabschiedet. Schauplatz war aber nicht München, sondern das fränkische Bamberg. München wurde damals von bürgerkriegsähnlichen Unruhen erschüttert, weshalb sich Landtag und Regierung für die Beratungen nach Bamberg zurückgezogen hatten. Hier erarbeiteten sie die „Bamberger Verfassung“ und tagten dafür in den Harmoniesälen am Schillerplatz sowie in der Neuen Residenz auf dem Domplatz. In der Residenz erinnert vom 29. Juni bis 22. September 2019 die Sonderausstellung „Majestäten, Königskinder, Verfassungsväter. Die neue Residenz im langen 19. Jahrhundert“ an diese bewegte Zeit. Neben einem offiziellen Festakt von Landtag und Staatsregierung sind in Bamberg zudem mehrere Vortragsreihen geplant. Zum Programm gehört auch der thematische Rundgang „Als Bamberg München war…“, der die Geschehnisse rund um die Entstehung der „Bamberger Verfassung“ beleuchtet.

Datum / Zeichen

FR-2019-01 / 1.075

Links

www.bamberg.info

Schlagworte

Bamberg | Steigerwald

Copyright

© Stadtarchiv Bamberg