Genießerherbst mit Weinbegleitung –

Kulinarische Entdeckertouren zu Frankens saisonalen Spezialitäten

Der FrankenReporter Nr. 803 vom 15. September 2020ste_367_steigerwald_donnersdorf_weinberge-am-falkenberg.jpg

Bild bestellen

fwl_4580_fraenkisches-weinland_eibelstadt_terroir-f.jpg

Bild bestellen

ft_tz-kulinarie_2020.jpg

Bild bestellen

Mild scheint die Sonne im Frühherbst auf die Weinberge. Reif und saftig hängen die Trauben an den Rebstöcken, bereit zur Lese. In den Heckenwirtschaften schenken die Winzer wieder den süffigen Federweißen aus und servieren dazu deftigen Zwiebelkuchen. Mit dem Herbst beginnt eine herrliche Zeit für Genießer in Franken – denn nicht nur in den Weinregionen kommen jetzt besondere Spezialitäten auf den Teller!

 

Beim Wandern in den Weinbergen, bei Spaziergängen durch die Weinorte oder auch bei Radtouren an Main und Tauber wird deutlich: Der Wein hat in weiten Teilen des Urlaubslands Franken Land und Kultur geprägt. Das milde Klima und die fruchtbaren Böden entlang der Flüsse bilden die Grundlage einer langen Weinbautradition. Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus und Riesling, aber auch hervorragende Rotweine wie Spätburgunder oder Domina werden, abgefüllt im fränkischen Bocksbeutel, zu süffigen Botschaftern ihrer Heimat und füllen die Gläser in den gemütlichen saisonalen Heckenwirtschaften. Das Weinland Franken zeigt sich aber auch immer wieder offen für Neues: Kreative junge Winzer interpretieren die fränkischen Klassiker neu, moderne Weinarchitektur macht Weingüter und Vinotheken zum Blickfang in historischen Dörfern und Städtchen. Und die Küchenchefs servieren die heimischen Weine ebenso gern zu typisch fränkischen Spezialitäten wie zur exklusiven Sterneküche.

 

Reisen zum Frankenwein

Den Weg zu den genussvollsten Weinerlebnissen weist das Qualitätssiegel „Franken – Wein.Schöner.Land!“. Winzer und Weingüter, Vinotheken, Weinwanderwege und mehr werden dafür von Experten aus Weinbau und Tourismus geprüft. Die schönsten Angebote werden in einer eigenen Premium-Broschüre sowie online unter www.franken-weinland.de vorgestellt. Hier finden Weingenießer immer wieder Inspirationen für ihre Reisen zum Frankenwein – darunter auch 17 „magische terroir f-Orte“: Diese Aussichtspunkte bieten nicht nur einmalige Weinpanoramen, sondern darüber hinaus tiefe Einblicke in die fränkische Weinkultur. Jeder befasst sich mit einem anderen Thema. Die Kombination aus Landschaftsgenuss und Weinwissen macht die „terroir f“-Punkte zu idealen Wegweisern auf der Entdeckertour durchs Weinland Franken.

 

Vor Ort in den Genusshochburgen

Die Weintradition ist auch einer der Gründe, warum über 50 der „100 Genussorte Bayern“ in Franken zu finden sind. Mit dieser Auszeichnung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau dürfen sich nur Orte schmücken, deren besondere Spezialitäten eine Verbindung zur lokalen Geschichte oder zu Handwerk und Tradition haben. Nicht nur der Frankenwein überzeugte die Experten der Jury: Die kulinarischen Schätze der fränkischen Genussorte reichen von Bier über Käse und Kräuter bis hin zu süßen Versuchungen. Eine besondere Rolle spielen auch Frankens Wurstspezialitäten, zum Beispiel die Bratwürste, für die fast jedes Gebiet sein eigenes Rezept hat. Außerdem liefern die fränkischen Streuobstwiesen, die jetzt Anfang Herbst noch voller aromatischer Früchte hängen, die Grundlage für einige Delikatessen: Im Steigerwald werden Birnen zu süßen Hutzeln getrocknet, im Romantischen Franken werden Äpfel zu Saft und Most gepresst und vor allem in der Fränkischen Schweiz haben die Brenner ihre Kunst vervollkommnet und fangen den Geschmack der alten Obstsorten in feinen Destillaten ein.

 

Startschuss für die Karpfensaison

Fisch gehört ebenfalls zu den Aushängeschildern der fränkischen Genussorte: Im Aischgrund sowie rund um Dinkelsbühl spielt jetzt im Herbst der Karpfen die Hauptrolle. Er steht nur in den Monaten mit „r“ im Namen auf der Speisekarte – im September beginnt hier also die Hochsaison für den Fischgenuss. Bei den Aischgründer Karpfenschmeckerwochen (1. September bis 1. November 2020) und der Fisch-Erntewoche in Dinkelsbühl (31. Oktober bis 8. November 2020) servieren die Küchenchefs den Klassiker auch mal neu interpretiert – etwa als Karpfenkringel oder Karpfensushi. Ebenso viel Raum für Kreativität bietet ein weiterer Star der Herbstküche den Köchen: Wild aus den heimischen Wäldern wird zum Beispiel bei den „Wild- und Weinwochen“ im Spessart-Mainland (14. September bis 25. Oktober 2020), bei den „Wildwochen“ in Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal (9. Oktober bis 15. November 2020) oder beim „Wilden Herbst“ in Berching im Naturpark Altmühltal (3. bis 17. Oktober 2020) in vielen Variationen serviert.

 

Zwischen Sterneküche und Wirtshaustradition

Frankens saisonale und regionale kulinarische Schätze genießen Gäste im urigen Wirtshaus ebenso wie in der Sternegastronomie. Anspruchsvolle Gourmets haben die Wahl zwischen mehr als 50 Restaurants, die mit Hauben des „Gault Milleau“ oder einem der begehrten „Michelin“-Sterne ausgezeichnet wurden. Einfache Zutaten wie Kohlrabi, Sauerampfer oder Johannisbeeren veredeln die Sterneköche mit ausgewählten Fisch- und Fleischspezialitäten aus der Region zu unvergesslichen kulinarischen Erlebnissen. Ebenso entdeckenswert ist aber die traditionelle fränkische Wirtshauskultur, die überall im Reiseland Franken höchst lebendig ist. Dafür stehen die zahlreichen Gastgeber mit dem Gütesiegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“. Die Siegel- und Sterneträger sind ebenso wie die aktuellen kulinarischen Veranstaltungen auf der FrankenTourismus-Website zu finden. Dort können Feinschmecker auch direkt einen Blick in die Broschüre „Franken – Land der Genüsse.“ werfen. Oder sie blättern die Themenzeitung „Genießerland Franken“ durch – und holen sich Appetit auf die nächste kulinarische Entdeckertour (www.frankentourismus.de/geniessen).

 

FrankenTourismus

Pretzfelder Straße 15, 90425 Nürnberg

Telefon 0911/94151-0, Fax 0911/94151-10

info@frankentourismus.de

www.frankentourismus.de

Datum / Zeichen

FR-2020-09 / 6.565

Links

www.frankentourismus.de

Schlagworte

Nürnberg | Städteregion Nürnberg

Copyright

Bild 1: © FrankenTourismus/STE/Hub
Bild 2: © Fränkisches Weinland Tourismus/Holger Leue
Bild 3: © FrankenTourismus