Mathe-Genie mit Sinn fürs einfache Volk

Auf den Spuren von Adam Riese in Bad Staffelstein

Der FrankenReporter Nr. 809 vom 15. März 2021Bad Staffelstein, Adam-Riese-Denkmal

Bild bestellen

Beim Einkaufen und Verkaufen oder um den Inhalt eines Fasses zu bestimmen – immer wieder brauchen Menschen im Alltag Mathematik. Das erkannte der wohl berühmteste Sohn Bad Staffelsteins schon vor Jahrhunderten: Adam Ries – später Riese genannt – wurde 1492 in der Stadt im Obermain•Jura geboren. Der geniale Mathematiker schrieb mehrere Rechenbücher, um dem einfachen Volk Einblick in die Bedeutung und Anwendbarkeit der Mathematik in vielen Bereichen des täglichen Lebens zu geben. In Bad Staffelstein gibt es viele Spuren des Rechenmeisters zu entdecken: im Stadtmuseum und an vielen Orten im Stadtbild – etwa am Marktplatz, wo seit 2009 ein bronzenes Adam-Riese-Denkmal steht. „Auf den Spuren von Adam Riese“ sind Neugierige außerdem voraussichtlich ab April 2021 wieder bei einer spannenden Themenführung unterwegs. Eine Station ist dabei das Stadtmuseum, wo Adam Rieses Rechenbücher ausgestellt sind und Besucher das von ihm erfundene „Rechnen auf Linien“ ausprobieren können. Die Termine für die Führung werden online bekannt gegeben. Eine spezielle Kinderführung, die auf spielerische Art die Begeisterung für die Rechenkunst weckt, ist für Gruppen buchbar.

Datum / Zeichen

FR-2021-03 / 1.283

Links

www.bad-staffelstein.de

Schlagworte

Bad Staffelstein | Obermain•Jura

Copyright

© FrankenTourismus / Bad Staffelstein / Andreas Hub