Mit OMU „unter Strom“ für den nachhaltigen Stadturlaub

Innovatives Projekt zum E-Car-Sharing in Bamberg

Der FrankenReporter Nr. 822 vom 15. November 2021Bamberg, Mobil im nachhaltigen Stadturlaub

Bild bestellen

„Ökologisch mobil im Urlaub“ – oder einfach nur OMU: Diesen Namen trägt ein innovatives und bundesweit einmaliges E-Car-Sharing-Projekt in Bamberg. Indem man sich stunden- oder tageweise ein Elektrofahrzeug ausleiht, hat man die Möglichkeit, die UNESCO-Welterbestadt und ihre Umgebung schnell, zuverlässig und klimaneutral zu erkunden. Das OMU-Angebot bildet neben der beliebten BAMBERGcard, die drei Tage ÖPNV-Nutzung einschließt, einen weiteren Baustein zur nachhaltigen Mobilität von Reisenden in Bamberg und im Bamberger Land. Die fünf OMU-Elektrofahrzeuge stehen auf zentralen und für diesen Zweck reservierten Parkplätzen der Stadtwerke Bamberg an der Brennerstraße (Bahnhof), am P+R Platz Heinrichsdamm, in der Tiefgarage an der Konzert- und Kongresshalle sowie im Parkhaus Schützenstraße bereit. Buchung, Öffnen und Abschließen der Fahrzeuge erfolgen über die kostenlose OMU-App, über die auch online der Führerschein überprüft wird. Die Abrechnung erfolgt nach Zeit und Anzahl der gefahrenen Kilometer, die Ladekosten sind inklusive – betankt werden die Autos mit 100 Prozent Ökostrom. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, die OMU-App herunterzuladen, bietet die Website www.omu-e-carsharing.de. Ist das Projekt erfolgreich, soll das Bamberger E-Car-Sharing als Vorbild für den ökologischen Individualverkehr in weiteren ländlichen Tourismusregionen Deutschlands dienen. Deshalb werden in Bamberg Praxiserfahrungen gesammelt, um das E-Car-Sharing so effizient, nachhaltig und attraktiv wie möglich zu machen.

Datum / Zeichen

FR-2021-11 / 1.559

Links

www.omu-e-carsharing.de

Schlagworte

Bamberg | Steigerwald | Aktiv & Natur

Copyright

© [ui!] Urban Lighting Innovations