Vier auf einen Streich

Unterwegs auf dem „Tauber Altmühl Radweg“

Der FrankenReporter Nr. 801 vom 15. Juli 2020rom_376.jpg

Bild bestellen

Main, Tauber, Altmühl und Donau: Diese vier Flüsse prägen von jeher das Leben in Franken. Sie stehen im Mittelpunkt des „Tauber Altmühl Radwegs“, der auf 350 Kilometern zwischen Wertheim und Kelheim diese Flussläufe miteinander verbindet. Fast durchgängig sind die Radler auf steigungsfreien Strecken fern des Straßenverkehrs unterwegs und steuern so entspannt auf die Höhepunkte im Lieblichen Taubertal, im Romantischen Franken, im Fränkischen Seenland und im Naturpark Altmühltal zu: Rothenburg ob der Tauber mit seinem einzigartigen Mittelalterflair gehört ebenso dazu wie Kloster Bronnbach, Burg Colmberg oder die Barockstadt Eichstätt. Weinberge, sanfte Hügel, der Altmühlsee und bizarr geformte Felsen sorgen landschaftlich für Abwechslung, bevor der Donaudurchbruch an der „Weltenburger Enge“ für einen fulminanten Abschluss der Tour sorgt.

Datum / Zeichen

FR-2020-07 / 952

Links

www.tauber-altmuehl-radweg.de

Schlagworte

Nürnberg | Städteregion Nürnberg

Copyright

© FrankenTourismus/ROM/Hub